Umwandlung

 

 

Umwandlung, 2,7m x 3,5m, Wandarbeit, 2014

 

Elisabeth Scharler sammelt Gemälde und Religiösen Kitsch des Christentums an und fordert uns auf uns dieser Masse Religiöser Bildnissezu stellen.

Sie stellt der überdimensionalen Wand der Gemälde ein einzelnes Bild gegenüber, dieses Bild unterscheidet sich mehrfach von allen unseren Christus Darstellungen. Dieses einzelne Bildnis, steht den anderen Gegenüber, denn es ist eine Nasa Reproduktion des Leichentuchs von Turin. Egal ob wir die Echtheit des Leichentuchs anzweifeln oder die Reproduktionstechnik, dieses Bildnis ist im Prinzip eine Photographie. Und somit die wahrste Wiedergabe des Gesichts von Jesus Christus. 

Die Arbeit stellt für mich keine Kritik des christlichen Bilderwahns dar, die sich zwar Aufdrängt, aber für mich nicht wesentlich war. Erst nach meiner Reise Durch Indiaen wurde mir die Bilderwelt des Christentums klarer sichtbar, und ich begann sie zu beobachten. Das brennende Herz, ist eines meiner persönlichen lieblingsmotive, denn es bestätig sich in allen spirituellen Lehren dass das Herz ein besonders Zentrum ist dass nicht nur für unseren physischen Körper von Bedeutung ist, sondern auch für unsere spirituelle Verbindung zu etwas "Anderem". Im Buddhismus werden Beispielsweise auch Bilder für eine Religiöse Praxis verwendet, jedoch im krassen Gegensatz zu unsere Christlichen Sicht, geht es nicht um ein Souvenir das man seinen Verwanden von einer Pilgerreise mitbringt sondern vielmehr darum das Bildnis als eine Art Spiegel zu benutzen- als Meditations Objekt, um über eine Harmonische Äussere Zeichnung zu einer inneren Reflexion der Harmonie zu gelangen. ... 

Aktuelle Seite: Home eli sa beth artworks Umwandlung